OPEN-EVENT-CALENDAR >>> EIN INNOVATIVES INFORMATIONSPORTAL VOM INSTITUT FÜR VERBÄNDEBERATUNG

www.bahntechnik-termine.info
HIER KÖNNTE IHRE WERBUNG STEHEN!

www.bahntechnik-termine.info

Jan
6
Mo
2020
Das neue Living Lab der Deutschen Bahn @ Technischen Universität Berlin (Raum H 1028)
Jan 6 um 18:00 – 20:00

.

Fachgebiet Schienenfahrwege und Bahnbetrieb

.

Das neue Living Lab der Deutschen Bahn:
Das Reallabor für Forschung, Entwicklung und Erprobung von Innovationen im Bahnsystem

Das neue Living Lab der Deutschen Bahn ist eine Laborumgebung unter Realbedingungen zum Experimentieren, Erproben und für Nachweisführungen für Begutachtungen, Konformitätsbewertungen und Zulassungen von Innovationen im Bereich Automatisierung & Digitalisierung des Systems Bahn.

Es besteht aus 24 km Laborstrecke, mehreren Laborfahrzeugen und besonderen Laborprozessen, um innovative Systeme, Technologien und Algorithmen entwicklungsbegleitend zu testen, Machbarkeitsuntersuchungen durchzuführen sowie Prototypen und Spezifikationen zu validieren

 

R e f e r e n t e n:
Raik Hoffmann,
Projektleiter des Living Lab,
DB Netz AG

Vita:

  • Studium an der TU Dresden und University of New Orleans

  • Seit 13 Jahren Tätigkeit im Bereich Test- und Zulassungsmanagement von eingebetteten IT-Systemen, unter anderen in ETCS-Projekten in- Deutschland- Österreich- Schweiz- Singapore- Taiwan- China- Saudi-Arabien- Katar- Vereinigte Arabische Emirate

.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Ihre Anfahrt zur Veranstaltung mit dem öffentlichen Nahverkehr können Sie hier planen, den genauen Weg finden Sie auch hier.

Jan
13
Mo
2020
Nachfolge des Dieseltriebwagens, erfolgversprechende Lösungen @ Technischen Universität Berlin (Raum H 1028)
Jan 13 um 18:00 – 20:00

.

Fachgebiet Schienenfahrwege und Bahnbetrieb

.

Nachfolge des Dieseltriebwagens, erfolgversprechende Lösungen

R e f e r e n t e n:
Stefan Fassbinder, Deutsches Kupferinstitut Berufsverband e. V.

.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Ihre Anfahrt zur Veranstaltung mit dem öffentlichen Nahverkehr können Sie hier planen, den genauen Weg finden Sie auch hier.

Jan
16
Do
2020
Bahn-Sensortechnik 2020 @ Berlin (wird noch bekannt gegeben)
Jan 16 um 9:00 – Jan 17 um 17:00

Die 1. Expertentagung RAILWAY-SENSORS /// BAHN-SENSORTECHNIK 2020 wird in Berlin stattfinden.

 

Es wird eine tagungsbegleitende Fachausstellung angeboten, bei der die Partnerfirmen von RAILWAY-SENSORS als Aussteller auftreten und ihre Leistungsfähigkeit bei BAHN-SENSORTECHNIK zeigen können.

 

Referenten sind eingeladen, sich AB SOFORT im Rahmen des OPEN CALL FOR PAPERS zu beim Veranstalter zu melden und einen Vortragsvorschlag einzureichen:

Thematische Vorgaben: Die Vortragsvorschläge sollen erkennbar mit dem Leit-Thema der Tagung RAILWAY-SENSORS zusammenhängen.

Insbesondere sind Fachvorträgen in folgenden thematischen Modulen erwünscht:

  • MESS-, STEUERUNGS- und REGELUNGSTECHNIK (spezifische Anforderungen im Bahnbereich)
  • BAHN-SENSORTECHNIK (state of the art): ANALOGE vs. DIGITALE SENSORTECHNIK
  • DATENANALYTIK (data science) im Bereich Bahntechnik: (a) Bahn-Infrastruktur, (b) Schienenfahrzeuge
  • FORSCHUNGSPROJEKTE für Anwendungen der Bahn- und Verkehrstechnik

Vortragsthemen, die von den o.g. thematischen Modulen sind möglich, sollten jedoch kurz begründet bzw. erläutert werden.

Vorschläge können für Fachvorträge (20 oder 30 Minuten Redezeit) oder Workshops (30 – 45 Minuten Interaktion) eingereicht werden.

Jan
20
Mo
2020
Ersatzsignal @ Technischen Universität Berlin (Raum H 1028)
Jan 20 um 18:00 – 20:00

.

Fachgebiet Schienenfahrwege und Bahnbetrieb

.

Ersatzsignal

Mit dem im deutschen Bahnbetrieb traditionell verwendeten Ersatzsignal wird dem Fahrdienstleiter ein erstaunlich einfaches Mittel in die Hand gegeben, im Störungsfall mit einer zähl-
pflichtigen Bedienung eine Zugfahrt in Personalverantwortung unter Umgehung sämtlicher technischer Sicherungsfunktionen zuzulassen. Dabei können kleine Fehler bei der korrekten Beurteilung der Betriebssituation fatale Folgen haben.

Der auf einem Beitrag im Heft 3/2018 der Zeitschrift „Deine Bahn“ basierende Vortrag hinterfragt kritisch die Rolle des Ersatzsignals und beschreibt nach dem Vorbild der Schweiz eine zeitgemäße und inzwischen auch von der Deutschen Bahn übernommene Lösung für die Gestaltung sicherer Rückfallebenen unter den Be­dingungen einer zunehmend durch Zentralisierung, Automatisierung und Digitalisierung ge­prägten Betriebssteuerung.

 

R e f e r e n t e n:
Prof. Dr.-Ing. Jörn Pachl,
Institut für Eisenbahnwesen und Verkehrssicherung,
TechnischeUniversität Braunschweig

Vita:

  • Leiter des Instituts für Eisenbahnwesen und Verkehrssicherung der Technischen Universität Braunschweig
  • Lehraufträge auf dem Gebiet der Steuerung und Sicherung des Bahnbetriebes an
    Universitäten in Peking, Bangkok und Berlin
  • Referent in Weiterbildungsveranstaltungen für die Bahnindustrie mit regelmäßigen Kursen in Deutschland, Rumänien, Tschechien und der Schweiz 

.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Ihre Anfahrt zur Veranstaltung mit dem öffentlichen Nahverkehr können Sie hier planen, den genauen Weg finden Sie auch hier.

Jan
23
Do
2020
Railway-Research-Day 2020 @ IFV-Schulungszentrum
Jan 23 ganztägig
Railway-Research-Day 2020 @ IFV-Schulungszentrum | Berlin | Berlin | Deutschland

Bahn-Forschungsprojekte und Fördermittel-Information

 

Öffentlicher Informations- und Beratungstermin zum Thema FORSCHUNG sowie FÖRDERMITTEL:

– Förderung von technischen Innovationen durch Bund, Länder und europäische Union!

– Welche Fördermittelprogramme gibt es – welche sind interessant?

– Wie ist der optimale Antragsweg?

– Orientierung im Richtlinien-Dschungel!

– Wirtschaftlicher Nutzen / Aufwand und Kosten.

.

— WICHTIG: BITTE UNBEDINGT VORHER ANMELDEN —

Vormittags: Allgemeine Informationsveranstaltung zu aktuellen Fördermittelprogrammen

Nachmittags: Einzelprojektberatung (nach vorheriger Terminabsprache)

.

Wenn Sie Fragen haben bzw. sich anmelden möchten, finden Sie das Formular auf folgende Webseite >>> https://www.foerdermittel-information.de

 

Jan
27
Mo
2020
Inbetriebnahmezustandder Eurodual-Lokomotive @ Technischen Universität Berlin (Raum H 1028)
Jan 27 um 18:00 – 20:00

.

Fachgebiet Schienenfahrwege und Bahnbetrieb

.

Inbetriebnahmezustandder Eurodual-Lokomotive

R e f e r e n t e n:
Uwe Wullstein, Havelländische Eisenbahn AG

.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Ihre Anfahrt zur Veranstaltung mit dem öffentlichen Nahverkehr können Sie hier planen, den genauen Weg finden Sie auch hier.

Feb
3
Mo
2020
Schienenpersonenverkehr in Deutschland: Wohin mit dem Wettbewerb? @ Technischen Universität Berlin (Raum H 1028)
Feb 3 um 18:00 – 20:00

.

Fachgebiet Schienenfahrwege und Bahnbetrieb

.

Schienenpersonenverkehr in Deutschland: Wohin mit dem Wettbewerb?

R e f e r e n t e n:
Jan Diestel,
Senior-Projektleiter Geschäftsentwicklung,
NETINERA Deutschland GmbH

.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Ihre Anfahrt zur Veranstaltung mit dem öffentlichen Nahverkehr können Sie hier planen, den genauen Weg finden Sie auch hier.

Feb
4
Di
2020
RAIL-DATA 2020 @ FH Aachen
Feb 4 um 9:00 – Feb 5 um 16:00
RAIL-DATA 2020 @ FH Aachen | Aachen | Nordrhein-Westfalen | Deutschland

RAIL-DATA und RAIL-QUALITY

Moderne Methoden und Anwendungen von “Big Data” und “Data Science” im Bahnbereich

Ausgangssituation und Herausforderung: Konventionell ausgebildete Ingenieure aller Fachrichtungen verfügen über eine sehr gute Ausbildung und über umfassende Berufserfahrung. Dies gilt insbesondere für „Systemdenker“ im Bahn-Sektor. Aber: Wer im Digitalzeitalter nicht über das notwendige Methoden¬wissen verfügt, verpasst den Zug in die Zukunft:

THE FUTURE OF RAIL WILL BE DIGTAL!

Viele, die im „vor-digitalen Zeitalter“ studiert haben, werden immer mehr mit Aufgaben beschäftigt, die unmittelbar oder mittelbar von der Digitalisierung betroffen sind. Von der zunehmenden Autonomisierung bzw. Automatisierung sind inzwischen alle Technologiebereiche der realen Welt betroffen (Stichwort: „Internet der Dinge“). Oftmals fehlt es den Fachleuten der „analogen Welt“ jedoch an zeitgemäßen Methodenkenntnissen der „digital toolbox“, weil Ingenieure oft unter dem „keine ZEIT“- bzw. Unternehmen stets am „kein GELD“-Symptom leiden. In der Folge erkrankt das Unternehmen an sinkender Produktivität in der Projektarbeit und (ältere) Ingenieure an stetig schwindender Beschäftigungsmarkt-Fähigkeit. In der heutigen Transitionsphase kommt es zunehmend darauf an, das konventionelle Ingenieur-Wissen sukzessive um aktuelle Methoden von BIG DATA (Datenanalytik) und KI ALGORITHMEN (regelbasierte künstliche Intelligenz) zu ergänzen. Der Einstieg in die Welt der Bahn-Digitalisierung kann nur gelingen, wenn man sich in diesem Brückenseminar praxistaugliches Wissen über die zeitgemäßen „4.0“-Tools verschafft.

Worum geht es in diesem 4.0-Methodenseminar?

Dieses Seminar ist ein Brückenpfeiler für die Weiterbildung von konventionell ausgebildeten Ingenieuren in Richtung des „ENGINEERING 4.0“. Wir werden nicht nur über „Digitalisierung im Allgemeinen“ sprechen, sondern anhand sehr konkreter Anwendungsbeispiele die wichtigsten Methoden für die Bahn-Digitalisierung (a) kennenlernen und (b) in einfachen Fallbeispielen sofort selbst anwenden! Ihr konkreter Nutzen als Seminar-Teilnehmer Teilnehmer erlernen sehr schnell das notwendige Basis-wissen, um mit BIG DATA umgehen zu können. Dieses Know-how ist auf fast alle anderen Bereiche übertragbar. Der komplexe Anwendungsbereich Qualitätsmanagement (QM) ermöglicht den Teilnehmern, konkrete Fall-beispiele rechnen und visualisieren zu können (am eigenen Laptop). Teilnehmer lernen, mit wichtigen „4.0“-Methoden umzugehen und diese im Berufsalltag anzuwenden.

Zielgruppe:

Konventionell ausgebildete Ingenieure, die ein Brückenseminar in die Welt des Engineering 4.0 nutzen möchten, um ihr bisheriges Fachwissen auch noch im “4.0-Zeitalter” einsetzen zu können.

 

 

Feb
10
Mo
2020
Zukunft der Berliner U-Bahn @ Technischen Universität Berlin (Raum H 1028)
Feb 10 um 18:00 – 20:00

.

Fachgebiet Schienenfahrwege und Bahnbetrieb

.

Zukunft der Berliner U-Bahn

R e f e r e n t e n:
Nicole Grummini, BVG

.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Ihre Anfahrt zur Veranstaltung mit dem öffentlichen Nahverkehr können Sie hier planen, den genauen Weg finden Sie auch hier.

Mrz
3
Di
2020
Weiterbildungsseminar: ZEITMANAGEMENT @ IFV-Schulungsraum
Mrz 3 um 9:30 – 16:00

 

.

.

SEMINARINHALTE:

Zeitmanagement bedeutet: Die vorhandene Zeit besser nutzen!!

Zielsetzung: Mehr Leistung bei weniger Stress!

Leifrage: Wie kann man die immensen Anforderungen des heutigen Berufslebens „schaffen“, ohne dabei selbst „geschafft“ zu werden?

Mit der richtigen Einstellung und mit zeitgemäßen Arbeitstechniken! 

Es kommt auf das Methodenwissen an: Mit den richtigen Werkzeugen (d. h. Arbeitstechniken) ist das Zeitmanagement (bzw. Selbstmanagement) keine „Kunst“, sondern „Können“! Zeitmanagement ist der Schlüssel zum persönlichen Erfolg und besseren Leistungen! 

.

  •  SELBST-MANAGEMENT – sofort wirksames Aktionsprogramm

– Individuelles Beanspruchungsprofil (und Anforderungsprofil)
– Hochwirksame Selbst-Management-Tools
– Aktionsprogramm zur Steigerung der eigenen Leistungsfähigkeit

  •  REALISTISCHES ZEITMANAGEMENT für VIELBESCHÄFTIGTE

– Zeitmanagement und Arbeitszeitkonzentration für Vielbeschäftigte
– Zeitnutzungsgrad-Optimierung und Elimination von Zeitfressern
– individuelles sowie interpersonelles Zeitmanagement (Team-Mgt.)
– Anti-Stress-Training

  •  PRAKTISCHE ARBEITSTECHNIKEN FÜR FACH- UND FÜHRUNGKRÄFTE

– Arbeitstechniken für komplexe Aufgaben und radikale Arbeitszeitreduzierung für Menschen mit vollem Terminkalender

– Erfolgserprobte Techniken: Mind-Manager, Rapid-Writing- & Rapid-Reading-Technique, Aufgaben-Priorisierungs-Technik für A, B, C, D-Prioritäten.

  •  SELBSTMOTIVATION und UMSETZUNGSSTRATEGIE

– ZEIT gewinnen durch die ONE-Minute-Management-Toolbox
– Elementare Vereinfachung durch SIMPLIFY-your-Work-Techniken
– Systematisches Strukturieren: Getting-Things-DONE-Methode

.

Ihr Nutzen als Seminarteilnehmer

Das kompakte Eintagesseminar Zeitmanagement-Training hilft Vielbeschäftigten mit gut gefülltem Terminkalender wirklich weiter! Es ist an typischen Anforderungsprofilen ausgerichtet und  problemlösungsorientiert gestaltet. Mit vielen Beispielen aus dem beruflichen Alltag erlernen die Teilnehmer praxistaugliche Techniken des Selbstmanagements, welche sich effizienzsteigernd auswirken. Die Seminarteilnehmer erleben berufsnahe Situationen in Form einer interaktiven Optimierung von „zeitkritischen Tagen“, „hektischen Sitzungen“ und „aufreibenden Projekten“ und üben dabei wirksame Methoden ein, welche beim Anti-Stress-Training helfen. Der Nutzen für die Seminarteilnehmer ist vielfältig: typische Zeitfresser können eliminiert werden und die Konzentration auf wesentliche Ziele lässt sich steigern. Mit zeitgemäßen Arbeitstechniken sowie Methoden zur Erhöhung der Lern- und Gedächtnisleistung kann man mehr Leistung bringen – und das bei deutlich reduziertem Stress-Level. Mit der trainierten Arbeitstechnik erhöhen Sie Ihren Wirkungsquerschnitt! Sie erfahren, üben und verinnerlichen die derzeit besten Methoden des Selbstmanagements. Sie können Ihre Leistungsfähigkeit durch die richtigen Techniken wirksam steigern – Ihre Mitarbeiter und Geschäftspartner werden dies positiv bemerken!.

 

.Seminarort:

.