OPEN-EVENT-CALENDAR >>> EIN INNOVATIVES INFORMATIONSPORTAL VOM INSTITUT FÜR VERBÄNDEBERATUNG

www.bahntechnik-termine.info
HIER KÖNNTE IHRE WERBUNG STEHEN!

www.bahntechnik-termine.info

Okt
15
Di
2019
Weiterbildungsseminar Alternative Antriebstechnik für Schienenfahrzeuge @ Hochschule München
Okt 15 um 9:00 – Okt 17 um 14:00
Weiterbildungsseminar Alternative Antriebstechnik für Schienenfahrzeuge @ Hochschule München

Das Seminar
Mit der Diskussion um Schadstoffe aus Verbrennungsmotoren hat sich auch der Blick auf die Fahrzeugantriebe in der Bahntechnik gewandelt. Mit dem Regionaltriebzug iLINT hat Alstom ein Fahrzeug entwickelt, das ausschließlich mit Wasserstoff betrieben wird und Brennstoffzellen als Energiewandler einsetzt.

Im Seminar greifen wir diese Entwicklung auf und führen Sie in die Alternative Antriebstechnik ein. Ausgehend vom Dieselfahrzeug zeigen wir Vor- und Nachteile dieser Technik sowie die Potentiale, die im Betrieb von Verbrennungsmotoren mit Erdgas oder Wasserstoff stecken. Wir freuen uns, zum Thema der Nutzung von Wasserstoff als Energieträger im Verbrennungsmotor einen Gastvortrag der Firma KEYOU realisieren zu können.

In der gegenwärtigen Bahnpraxis spielen Brennstoffzelle eine große Rolle. Hier erfahren die Teilnehmer im Seminar den aktuellen Stand der Technik und können die Funktionsweise von Brennstoffzellen im Labor selbst erleben.

Zielgruppe
Das Seminar ist so aufgebaut, dass es für alle technisch interessierten Berufstätigen aus dem Bereich der Eisenbahn geeignet ist. Ein abgeschlossenes technisches Studium wird nicht vorausgesetzt.

Anmeldung und Informationen
Am besten über den Xing-Event zum Seminar. Weiter Informationen dazu auf der Weiterbildungsseite der Fachgruppe Bahntechnik.

Veranstalter
Prof. Dr.-Ing. Matthias Niessner
Ingienieurzentrum für Bahntechnik und Mobilität
niessner@railwayresearch.eu

Abschluss
Das Seminar wird mit einer Teilnahmebestätigung abgeschlossen.

Bei Interesse kann die Teilnahme auf das Zertifikatsstudium „Bahntechnik – Antrieb, Bremse, Fahrdynamik“ an der Hochschule München angerechnet werden.

Okt
21
Mo
2019
Der Westhafen als Trimodales Terminal, heute und morgen @ Technischen Universität Berlin (Raum H 1028)
Okt 21 um 18:00 – 20:00

.

Fachgebiet Schienenfahrwege und Bahnbetrieb

.

Der Westhafen als Trimodales Terminal, heute und morgen

R e f e r e n t e n:
Klaus-G. Lichtfuß, Berliner Hafen-und Lagerhausgesellschaft mbH, DB Netz AG

.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Ihre Anfahrt zur Veranstaltung mit dem öffentlichen Nahverkehr können Sie hier planen, den genauen Weg finden Sie auch hier.

Okt
24
Do
2019
DIGITAL-RAIL 2019 /// RAIL-IT /// Bahn 4.0 @ DB Systemtechnik GmbH
Okt 24 um 9:30 – Okt 25 um 16:30

.

.

IRGENDWAS MIT DIGITALISIERUNG? Bei der Bahn? Genau!

>>> Welcher Verkehrsträger wäre besser für die Digitalisierung und Automatisierung geeignet? 

>>> Wie Bahn-Digitalisierung funktionieren kann, erfahren Sie auf dieser Tagung! 

Haben Sie eigentlich genaue Vorstellung davon, wie in Ihrem Unternehmen die nächsten drei Stufen des Umbaus vom analogen zu digitalen Zeitalter realisiert werden? Welche Meilensteine der digitalen Transformation sind wann zu erreichen und mit welchem Ergebnis? Welches Budget ist hierfür vorgesehen – insbesondere für die zwingend erforderlichen Weiterbildungsmaßnahmen? Welche Mitarbeiter werden bei diesem Umbauprozess eine Rolle spielen – und wer wird durch die Digitalisierungs-, Automatisierungs- und Rationalisierungseffekte nicht mehr gefragt sein? Höchste Zeit, um sich auf der 5. Digitalisierungstagung zu dem Themenkreis DIGITALISIERUNG im Personen- und Güterverkehr zu beschäftigen!

Falls Sie zum Thema BAHN-DIGITALISIERUNG etwas zu sagen haben, melden Sie sich bitte als Referent an – ansonsten freuen wir uns über Ihre Anmeldung als Teilnehmer.

Referentenanmeldung >>> https://ifv-bahntechnik.de/referenten/

Teilnehmeranmeldung >>> www.ifv-bahntechnik.de/digital-rail/teilnehmer

.

TAGUNGSINFORMATION

— WORUM GEHT ES? — Was? – Wann? – Wo? —

Okt
28
Mo
2019
Betrieb von Stadtschnellbahnen (Abschiedsvorlesung) @ Technischen Universität Berlin (Raum H 1028)
Okt 28 um 18:00 – 20:00

.

Fachgebiet Schienenfahrwege und Bahnbetrieb

.

Betrieb von Stadtschnellbahnen (Abschiedsvorlesung)

  • Highlights aus 20 Jahren Vorlesung an der TU Berlin, FG Schienenfahrwege und Bahnbetrieb
  • Brauchen wir eigentlich weiterhin die Stadtschnellbahnen?
    – Aktuelle Situation
    – Erwartete zukünftige Herausforderungen im Konzert der verschiedenen
    Verkehrsmittel
  • Entwicklung des Betriebes unter den Bedingungen der fortschreitenden Automatisierung/Digitalisierung
  • Wissenschaft/Lehre im Zusammenhang mit dem Betrieb von Stadtschnellbahnen

 

R e f e r e n t e n:
Dipl.-Ing. Hans-Christian Kaiser,
Metro-Experte, ehem. Direktor U-Bahn BVG und designierter Ehrenbotschafter der U.I.T.P

.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Ihre Anfahrt zur Veranstaltung mit dem öffentlichen Nahverkehr können Sie hier planen, den genauen Weg finden Sie auch hier.

Nov
4
Mo
2019
Beschaffung und Inbetriebnahme von Eisenbahnfahrzeugen im internationalen Kontext @ Technischen Universität Berlin (Raum H 1028)
Nov 4 um 18:00 – 20:00

.

Fachgebiet Schienenfahrwege und Bahnbetrieb

.

Beschaffung und Inbetriebnahme von Eisenbahnfahrzeugen im internationalen Kontext

R e f e r e n t e n:
Dr.-Ing. Ingo Heinrich, DB Regio AG

.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Ihre Anfahrt zur Veranstaltung mit dem öffentlichen Nahverkehr können Sie hier planen, den genauen Weg finden Sie auch hier.

Nov
6
Mi
2019
36th railML Conference @ National College of High Speed Rail
Nov 6 um 9:00 – 17:00
Nov
12
Di
2019
Weiterbildungsseminar: PRÄSENTATIONSTRAINING @ IFV-Schulungszentrum
Nov 12 um 9:00 – 16:30

.

Seminarinhalte

  • Professionelle Präsentationen vor großem Publikum bzw. wichtigen Entscheiderrunden: 

Wie können Sie Ihre Botschaft wirkungsvoll in die Köpfe der Zielgruppe bringen?
Finden Sie den richtigen Ton und optimieren Sie Ihre Präsentations- und Vortragstechnik!

  •  Analyse von Präsentationen

– Typische Fehler bei Vorträgen
– Visualisierungsqualität versus Unleserlichkeit
– Formulierungskunst versus Unverständlichkeit

  • ERFOLGSFAKTOREN: Relevante REDNERSTÄRKEN verstärken  

– Erfolgsfaktoren aus der Zuhörerperspektive verstehen
– Verstärkung der eigenen Erfolgsfaktoren als Redner
– Vermeidung von weit verbreiteten Misserfolgsfaktoren

  •  Vorbereitung von Präsentationen vor (großem) Fachpublikum

– Themenwahl, Gliederung, Stoffsammlung, Bild- und Videoarchiv(e)
– Den „Rote Faden“ verdeutlichen (bzw. visualisieren)
– Ausarbeitung eines prägnanten Vortrags
– Powerpoint-Präsentationen und andere Präsentationstechniken

  •  Professionelle Präsentationstechnik (Vortrag und Diskussion)

– Rhetorische Mittel (wirkungsvolle Redetechniken)
– Verbale sowie non-verbale Kommunikation
– Adäquater Umgang mit Fragen bzw. Einwänden

 .

Ihr Nutzen als Seminarteilnehmer

Bei Fachvorträgen von Ingenieuren werden „typische“ Rednerfehler gemacht, die das Publikum langweilen oder (ungewollt) amüsieren: Mangelhafte Vortragsstruktur, unleserliche Vortragsfolien, unverständliche Artikulation und miserables Timing werden von den Zuhörern meist nicht sehr geschätzt. Das Tagesseminar Präsentationstechnik schafft Abhilfe!

Im Seminar Präsentationstechnik werden in systematischer Form alle Erfolgsfaktoren verstärkt, die für eine gute Rednerwirkung von Bedeutung sind.
Sie lernen gute und zielgruppenorientierte Fachvorträge mit minimalem Zeitaufwand vorzubereiten, inhaltlich sinnvoll zu strukturieren und optisch ansprechend zu Papier (bzw. zur Vortragsfolie „Slide“) zu bringen.

In mehreren Trainingsrunden feilen Sie an Ihrer Artikulationstechnik, an der Gestik und Mimik und erhalten durch den Einsatz von Videokameratechnik ein objektives Feedback. Ihre Vorträge werden akustisch deutlicher bzw. optisch prägnanter und erreichen inhaltlich die Köpfe der Zuhörer. Durch wohlüberlegte rhetorische Mittel optimieren Sie die Redewirkung in motivationaler Hinsicht. Als Redner werden Sie unter Anwendung der im Seminar vermittelten Präsentationstechnik besser wahrgenommen und Ihre Botschaft entfaltet die volle Wirkung. Schließlich trainieren Sie, mit Fragen und Diskussionsbeiträgen richtig umzugehen.  Die oben genannten Präsentationsfehler können künftig vermieden werden!

.

Seminarort:

.

Nov
13
Mi
2019
Weiterbildungsseminar: ZEITMANAGEMENT @ IFV-Schulungszentrum
Nov 13 um 9:00 – 16:30

 

Wie kann man die immensen Anforderungen des heutigen Berufslebens „schaffen“, ohne dabei selbst „geschafft“ zu werden?

SEMINAR-INHALTE

  •  SELBST-MANAGEMENT – sofort wirksames Aktionsprogramm

– Individuelles Beanspruchungsprofil (und Anforderungsprofil)
– Hochwirksame Selbst-Management-Tools
– Aktionsprogramm zur Steigerung der eigenen Leistungsfähigkeit

  •  REALISTISCHES ZEITMANAGEMENT für VIELBESCHÄFTIGTE

– Zeitmanagement und Arbeitszeitkonzentration für Vielbeschäftigte
– Zeitnutzungsgrad-Optimierung und Elimination von Zeitfressern
– individuelles sowie interpersonelles Zeitmanagement (Team-Mgt.)
– Anti-Stress-Training

  •  PRAKTISCHE ARBEITSTECHNIKEN FÜR FACH- UND FÜHRUNGKRÄFTE

– Arbeitstechniken für komplexe Aufgaben und radikale Arbeitszeitreduzierung für Menschen mit vollem Terminkalender
– Erfolgserprobte Techniken: Mind-Manager, Rapid-Writing- & Rapid-Reading-Technique, Aufgaben-Priorisierungs-Technik für A, B, C, D-Prioritäten.

  •  SELBSTMOTIVATION und UMSETZUNGSSTRATEGIE

– ZEIT gewinnen durch die ONE-Minute-Management-Toolbox
– Elementare Vereinfachung durch SIMPLIFY-your-Work-Techniken
– Systematisches Strukturieren: Getting-Things-DONE-Methode

.

Ihr Nutzen als Seminarteilnehmer

Das kompakte Eintagesseminar Zeitmanagement-Training hilft Vielbeschäftigten mit gut gefülltem Terminkalender wirklich weiter! Es ist an typischen Anforderungsprofilen ausgerichtet und problemlösungsorientiert gestaltet. Mit vielen Beispielen aus dem beruflichen Alltag erlernen die Teilnehmer praxistaugliche Techniken des Selbstmanagements, welche sich effizienzsteigernd auswirken. Die Seminarteilnehmer erleben berufsnahe Situationen in Form einer interaktiven Optimierung von „zeitkritischen Tagen“, „hektischen Sitzungen“ und „aufreibenden Projekten“ und üben dabei wirksame Methoden ein, welche beim Anti-Stress-Training helfen. Der Nutzen für die Seminarteilnehmer ist vielfältig: typische Zeitfresser können eliminiert werden und die Konzentration auf wesentliche Ziele lässt sich steigern. Mit zeitgemäßen Arbeitstechniken sowie Methoden zur Erhöhung der Lern- und Gedächtnisleistung kann man mehr Leistung bringen – und das bei deutlich reduziertem Stress-Level. Mit der trainierten Arbeitstechnik erhöhen Sie Ihren Wirkungsquerschnitt! Sie
erfahren, üben und verinnerlichen die derzeit besten Methoden des Selbstmanagements. Sie können Ihre Leistungsfähigkeit durch die richtigen Techniken wirksam steigern – Ihre Mitarbeiter und Geschäftspartner werden dies positiv bemerken!

.

Seminarort:

.

Nov
14
Do
2019
Weiterbildungsseminar: PROJEKTMANAGEMENT @ IFV-Schulungszentrum
Nov 14 um 9:00 – 16:30

 

Wie können Großprojekte sowie multiple Einzel-Projekte sinnvoll „gemanagt“ werden? 

.

.

Seminarinhalte

  •  PROJEKTMANAGENT-WISSEN (Speziell für TECHNIK-PROJEKTE)

– Besonderheiten von Projekten im Bahn- bzw. Verkehrsbereich
– Erfolgsfaktoren im Projektmanagement (speziell im Verkehrssektor)
– Projektmanagement „state of the art“? (Anforderungen, Fähigkeiten)
– Projektmanagement in der Praxis: Beispiele aus der Verkehrstechnik

  •  KLASSISCHES PROJEKTMANAGEMENT von GROSSPROJEKTEN 

– Charakteristika: hohe Kosten, lange Laufzeit, hohe Risiken
– Projektplanung, Steuerung, Kontrolle
– Planung sowie permanente Planungsoptimierung
– Projektrisiken und Risikominimierungsverfahren

  •  MODERNES PROJEKTMANAGEMENT sowie PROJEKT-PORTFOLIO-MANAGEMENT (MULTIPROJEKT-MANAGEMENT)

– Überblick bei unternehmens- bzw. abteilungsübergreifenden Projekten behalten – trotz wechselnder Ansprechpartner
– Projektlandkarte als Koordinations- und Führungswerkzeug
– Kommunikation im Projekt (Hinweise zum Konfliktmanagement)

  •  PROJEKTMANAGEMENT-TOOLS sowie VIRTUELLES PROJEKTMANAGEMENT

– Projektmanagement-Tools (Projektmanagement-Software)
– Projektmitarbeiter-Briefing sowie Projektleiter-Spezialaufgaben bei standortübergreifenden Projekten

.

Ihr Nutzen als Seminarteilnehmer

Das Eintagesseminar „Projektmanagement-Training“ (PM) hat das Ziel, aktuelles Know how zum PM in praxisnaher Form zu vermitteln und damit die Leistungsfähigkeit des Projektmanagers zu nachhaltig steigern. Die verbesserte Qualität des PM zeigt sich bei technischen Projekt-Parametern sowie in betriebswirtschaftlichen Kennzahlen. Ebenfalls wichtig ist der richtige Umgang mit unterschiedlichen Risikofaktoren. Welche PM-Software ist „adäquat“ für unterschiedliche PM-Einsatzgebiete? Die Seminarteilnehmer lernen den Umgang sowohl mit „typischen“ als auch mit unerwarteten Herausforderungen beim PM von technischen Großprojekten. Der „menschliche Faktor“ kommt dabei nicht zu kurz.

Das Seminar liefert umsetzungstaugliche Anleitungen und praktische Finger-zeige – z. B. beim Multiprojektmanagement, welches im Verkehrssektor immer häufiger vorkommmt. Als Absolvent des Trainings steigern die Wahrscheinlichkeit zur Erreichung von Projektzielen (Ergebnisse, Termine, Kosten etc.) durch Einsatz der besten Methoden zum Projektmanagement (sowie: Risikomanagement).

  • DIN 69901 „Projektmanagement – Projektmanagementsysteme“
  • DIN 69909 „Multiprojektmanagement – Management von Projektportfolios, Programmen und Projekten“
  • Projektmanagement-Software (Toolbox)

.