Seit JUNI 2016 sind folgende INFORMATIONSKANÄLE zum Thema BAHN-SICHERHEIT (RAIL-SAFETY, active safety, passive safety) mit themenspezifischen Informationen für Experten der Bahn- und Verkehrstechnik freigeschaltet:

 

1. Grundlagen der Bahn-Sicherheit (Allgemeine Aspekte; Rechtliche Rahmenbedingungen, insbesondere: Produkthaftungsrecht)

2. AKTIVE SICHERHEIT (Vermeidung von Unfällen durch technische Sicherungssysteme)

– Leit- und Sicherungstechnik

– ETCS

– Sichere Infrastruktur (Bahnübergänge etc.)

– Schnittstellen

3. PASSIVE SICHERHEIT (Abmilderung von evtl. Unfallschäden durch Crash-Elemente etc.)

– Crash-Sicherheit (Crash-Norm 15227: Crashworthiness requirements for railway vehicle bodies)

– Strukturelle Elemente zur Aufnahme von Unfallinduzierter Energie (Crash-Buffer etc.)

– Aufkletterschutz (Anti-Climbing)

– Interior Design (Insassenschutz Passagierbereich)

– Driver Desk

4. Betriebliche Aspekte

– Sicherstellung der einwandfreien Funktion von „Bahnsicherheit“

– Funktionsfähigkeit von Elementen der AKTIVE SICHERHEIT

– Funktionsfähigkeit von Elementen der PASSIVEN SICHERHEIT

5. Sonstige Sicherheitsaspekte bei Schienen-FAHRZEUGEN

– Fahrzeug-Konzepte (Konstruktion, Statik)

– Neuere Forschung (Materialkunde)

– etc.

6. Sonstige Sicherheitsaspekte die Bahn-INFRASTRUKTUR betreffend

– Ingenieurbauwerke (Tunnel, Brücken)

– Bahnübergänge (Freimeldetechnik)

– Aktuelle Forschungsprojekte (alle Bereiche)

– etc.

7. Sonstige Aspekte

.

Die Informationskanäle sind kostenlos und können mit nachfolgendem ONLINE-FORMULAR angefordert werden:

.

 

#

 

INTERESSIERT an Arbeitskreisen oder Kompetenznetzen?
Für Vereine, Verbände und Kammern organisieren wir ARBEITSKREISE (www.bundesarbeitskreis.de) und KOMPETENZNETZE (www.kompetenznetz.info) zur SYSTEMATISCHEN VERNETZUNG von KOMPETENTEM ANGEBOT [KOMPETENZTRÄGER := Unternehmen, Experten aus Praxis und Wissenschaft] und INTERESSIERTER NACHFRAGE [AUFTRAGGEBER auf allen Stufen der Wertschöpfungskette sowie ÖFFENTLICHER SEKTOR]!
#
IFV Nehmen Sie einfach mit uns KONTAKT auf, um über die Modalitäten IHRER Teilnahme an Arbeitkreisen, Kompetenznetzen und Forschungs-Clustern zu sprechen!